Vermögensschadenhaftpflicht für Vereine Vergleich der Kosten

Auch als Verein ist man finanziell angreifbar. Um sich gegen finanzielle Schadensersatzforderung optimal absichern zu können, stehen umfangreiche Vermögensschadenhaftversicherungen im Repertoire der Versicherer. Anbieter wie die ARAG, die Nürnberger und RuV stellten besondere Vermögensversicherungen für Vereine bereit. Versichert werden können Vorstände, Mitglieder und andere beteiligte Personen. Einige Gesellschaften bieten zudem eine D&O Versicherung speziell für Geschäftsführer und Vorstände an.

Eine Vermögensschadenhaftpflicht ist vergleichsweise günstig und bietet dennoch eine doppelte Absicherung. Der Verein wird nicht nur geschützt, Mitglieder anderen einen Schaden zufügen, die Vereinshaftpflicht bietet zudem einen passiven Rechtsschutz.

Vermögensschadenhaftpflicht für Vereine und Vereinsvorstände

Am Beispiel der ARAG Vereinspolice lässt sich illustrieren, welche Leistungen Vereinsmitglieder und -Vorstände erwarten können. Besondere Highlights der ARAG Vermögensversicherung sind:

  • Mitversicherung von Drittschäden und Eigenschäden
  • Versicherungssumme von bis zu 500.000 Euro
  • Probleme mit der Abgabe der Steuern und Schwierigkeiten mit dem Finanzamt
  • Verlust der Vereinsschlüssel werden mitversichert
  • Kostenübernahme bei berechtigten Forderungen als auch bei unberechtigten Forderungen

Der Versicherungsschutz umfasst eine Reihe von Schadensersatzforderungen im Rahmen des Vereins. Für den Vorstand gibt es zudem eine gesonderte D&O Versicherung, die einen zusätzlichen Versicherungsschutz bieten kann.

Jetzt Vergleich anfordern >

Schutzbrief speziell für den Vorstand

Mit einer D&O-Versicherung (Directors-and-Officers-Versicherung) erhalten Vereinsvorstände und Angestellte eine zugeschnittene Organ- oder Manager-Haftpflichtversicherung, die einen besonderen Schutz zu bieten hat. Gedeckt werden in erster Linie Vermögensschäden im Rahmen der Tätigkeit inmitten des Vereins. Entsteht ein Schaden, dann übernehmen die Vermögensschadenhaft-Versicherungen die Kosten. Die ARAG Vermögensschadenhaftpflichtversicherung stellt zudem einen Versicherungssumme von bis 0,5 Millionen Euro bereit. Es stehen aber auch 125.000 Euro respektive 500.000 Euro im Angebot.

Für welche Vereine und Vorstände eine Haftpflichtversicherung sinnvoll ist

Es gibt eine Reihe von Vereinen, die in Deutschland unterschieden werden. Neben den Traditionsvereinen wie den Heimatvereinen gibt es noch mehr Vereinsunterscheidungen:

  1. Bürgerverein, Schützenverein, Sportverein und Hobbyverein
  2. Kleingärtnerverein, Tierzüchterverein, Kegelklubs und Philatelistenvereine
  3. Musikverein, Gesangsverein, Tanz- und Theaterspielvereine
  4. Förder- und Trägervereine
  5. Kulturvereine wie literarische Gesellschaften, Kunstvereine als auch Geschichtswerkstätten
  6. Weltanschauungsvereine, Umwelt- und Naturschutzvereine sowie Selbsthilfevereine

Selbsthilfevereine sind zum Beispiel Vereine, die anderen Mitgliedern helfen über bestimmte Krankheiten oder Probleme zu sprechen. Das gilt insbesondere bei Alkoholismus oder Krankheiten. Auch die Allianz bietet eine Haftpflichtversicherung.

Tarifkosten vergleichen lohnt sich fast immer

Um die günstigsten Versicherungskosten ermitteln zu können, empfiehlt sich der selbstständige Versicherungsvergleich der Vermögensversicherungen auf dem Markt. Darüber hinaus stehen auch einfach Mittel zur Verfügung, mit denen die Kosten der Vermögensschadenhaftpflichtversicherer noch deutlich gesenkt werden können. So ist die Einmalzahlung der Kosten ebenso sinnvoll wie die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung mit dem Anbieter selbst. Vergleichen Sie auch unter http://vermoegensschadenhaftpflichtversicherungen.org/angebot/ die besten Angebote und erhalten einen speziell auf Sie zugeschnittenen Versicherungsschutz im Kostenfall.

Jetzt Vergleich anfordern >